, Stebler Larissa

Von Ranglisten- und Mannschaftssiegen

Zwei Winznauer haben sich für das Ranglisten Halbfinale qualifiziert. Zudem konnte die Mannschaft einen 10:0 Sieg gegen Frick 6 feiern.

Am Donnerstag durften Roland und Saskia im Ranglisten Viertelfinal antreten. Gemeinsam fuhren sie mit dem Taxi Roland nach Mellingen, wo sie auf Coach und Fan Ruedi trafen. Beide betraten die Halle mit gemischtem Gefühl, Saskia weil sie nach mehreren Tischtennisfreien Wochen nicht sicher war, ob sie noch spielen kann, Roland weil er einer starken Gruppe zugelost wurde. Doch das Glück spielte den Winznauern etwas in die Hände. Roland konnte sich in seiner Fünfergruppe aufgrund zweier Abmeldungen direkt für die nächste Runde qualifizieren. Damit die Anreise nicht vergegens war, spielten die drei die Rangliste noch aus. Während Roland gegen den jungen Asper Michel (Bremgarten, D3) kaum Chancen hatte, konnte er gegen Kückens Marvin (Zofingen, D3) einen Satz für sich entscheiden. Auch bei Saskias Gruppe waren nicht alle Spieler anwesend. Dank dem Dreisatzsieg gegen Ueltschi Stefan (Mellingen, D2) qualifizierte auch sie sich für die nächste Runde. Gegen Auer Adrian (Oberwil, D2) war nach drei Sätzen Schluss, doch gegen Loosli Simon (Brugg, D3) konnte sich sich in den fünften Satz kämpfen. Obwohl beide in der nächsten Runde spielen können, waren sie sich einig: Dies war eine Leistung  mit Verbesserungspotential.

Die Chance dazu ergab sich schon am nächsten Abend im Heimspiel gegen Frick 6. Die Fricker traten mit Noppenspieler Gawron Fabian (D2) und den beiden Ersatzspielern Capaul Elena (D1) und Capaul Luca (D1) an. Saskia und Nam mussten gegen Fabian beide in den vierten Satz, konnten dort das Match aber jeweils für sich entscheiden. Auch mussten Saskia und Roland je einen Satz an Luca abgeben. Aber die Ausgangslage vor dem Doppel war deutlich, denn die Winznauer führten mit 6:0. Das Doppel bestritten Saskia und Nam gegen die beiden Geschwister. Es war ein sehr anschauliches Doppel, mit taktisch guten Bällen von den Frickern und teilweise spekatkulären Ballwechseln. NAch vier Sätzen konnte auch dieses Spiel Zugunsten der Winznauer entschieden werden. Nam machte in der letzten Runde kurzen Prozess mit Luca und verschwand danach rasch um seine Nachtschicht anzutreten. Saskia konnte nach vier Sätzen gegen Elena einen weiteren Sieg einfahren. Nur Roland machte es spannend, er kam die ersten beiden Sätze ganz und gar nicht mit den Noppen klar. Doch nach einem kurzen und eindringenden Coaching in der entscheidenden Satzpause spielte Roland wie ein umgekehrter Handschuh und konnte die nächsten drei Sätze für sich entscheiden. Das 10:0 wurde Tatsache, genauso wie der zweite Tabellenrang in der Zwischenwertung. Gratulation!

Nach diesem Erfolg spielte am Dienstag auch Nam seine zweite Ranglistenrunde. In den ersten beiden Runden unterlag er Balbi Gianpiero (Zofingen, D3) und Roth Oliver (Mellingen, D3) in jeweils drei Sätzen. Auch gegen Brose Detlef (Baden-Wettingen, D2) war nach drei Sätzen nichts mehr auszurichten. Während er gegen Rolli Roger (Oberrohrdorf, D2) im vierten Satz verlohr, konnte er aber noch einen Sieg gegen Peter Martin (BW Rupperswil, D3) feiern. Trotzdem reichte dies leider nicht für die Qualifikation der nächsten Runde.

Weitere Spieldaten der Winznauer:

Freitag, 21.01.2021 Heimspiel gegen Brugg 6
Dienstag, 07.12.2021 RLT Saskia in Zofingen
Mittwoch, 08.12.2021 RLT Roland in Niedergösgen

Auch ehemalige Winzauer-Shirts-Träger sind noch beim Ranglisten D4-C6 im Einsatz:

Montag, 06.12.2021, RLT Larissa in Gelterkinden
Mittwoch 08.12.2021, RLT Mathis in Niedergösgen